Logo

Junge Gesichter in der Vorstandschaft

Bei der Jahreshauptversammlung 2019 standen turnusmäßig eigentlich keine Neuwahlen für die Vorstandschaft an. Dennoch war es notwendig geworden, das Amt des Schriftführers neu zu besetzen, weil Norbert Gatz, der dieses Amt seit der Gründung der Gebirgsjägerkameradschaft im Jahre 1986 mit nur kurzen Unterbrechungen praktisch durchgehend wahrgenommen hat, nun aus Altersgründen definitiv aufhören will.

Wobei, so richtig loslassen will er auch nicht gleich. Zumindest im kommenden Jahr wird er den Neuen, die seine Aufgaben übernommen haben noch kräftig unter die Arme greifen. Er hat dieses Amt und die Gebirgsjägerkameradschaft 232 geprägt, wie kaum ein anderes Mitglied der Vorstandschaft und viele Aufgaben an sich herangezogen, die nicht notwendigerweise zu den Pflichten eines Schriftführers gehören. So war er eigentlich seit der Gründung durchgehend auch der Organisator aller jährlichen Veranstaltungen unserer Kameradschaft. Dazu gehörten neben den Vorstandsitzungen und der Jahreshauptversammlung auch die Weihnachtsfeier, die Grillfeier und vor allem auch die zahlreichen Ausflugsfahrten und Informationsveranstaltungen im In- und Ausland.

Ganz sicher ist das immer  phantasievoll von ihm gestaltete Jahresprogramm auch ein Grund dafür, dass sich der Mitgliederstand unserer Kameradschaft über die Jahre immer auf dem Stand von rund 450 halten konnte. Man bleibt einfach gern Mitglied einer Kameradschaft, in der für das Miteinander unter Ehemaligen und Aktiven regelmäßig Gelegenheit geboten wird, sich immer wieder  in so anspruchsvollem und oft auch interessantem Rahmen treffen zu können. Wer einfach nur als Teilnehmer bei den Grillfeiern, den Weihnachtsfeiern, den Ausflügen nach Österreich, Italien, Kroatien oder Kreta die fröhliche Atmosphäre und die Perfektion der Organisation genießen durfte, konnte sich zumeist nicht vorstellen, welch großer organisatorischer Aufwand dazu geleistet werden musste. Es lief einfach immer zu selbstverständlich und entspannt und man konnte sich gut daran gewöhnen. Große Fußstapfen hat er da hinterlassen, unser Norbert, für die, die ihm jetzt nachfolgen! Aber die wissen auch, dass er zur Not noch immer für sie erreichbar sein wird.

In die Organisation der jährlichen Veranstaltungen hat Norbert Gatz bereits seit längerer Zeit unseren Beisitzer in der Vorstandschaft, Theo Behr-Kuder eingearbeitet, der auch schon seit längerer Zeit das umfangreiche Gerät dazu übernommen hat.

 

 

Die Aufgaben des Schriftführers werden künftig als „Doppelspitze“ Nicole Pisula und ihr Lebensgefährte Marcel Zimmermann übernehmen. Marcel war von 2001 bis 2012  Gebirgsjägerfeldwebel und Heeresbergführer in der 2. Kompanie. Er ist Dachdeckermeister und Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk und seine Lebensgefährtin Nicole arbeitet mit ihm in derselben Firma im Büromanagement. Sie haben 3 gemeinsame Buben. Marcel ist seit 2017 Mitglied bei uns und Nicole seit 2018. Nicole wir die Aufgabe der 1. Schriftführerin übernehmen und dafür auch beruflich bestens qualifiziert. Marcel bringt als 2. Schriftführer die berufliche Erfahrung seiner 11-jährigen Dienstzeit im GebJgBtl 232  ein. Er weiß, „wie Bundeswehr tickt“ und sie weiß, wie Büroarbeit geht. Mit dieser Nachfolgeregelung ist eine erkennbar gute Wahl getroffen worden und außerdem wird die Vorstandschaft der Kameradschaft jünger und ganz langsam auch weiblicher. Immerhin haben wir jetzt mit Marion Anger und Nicole Pisula bereits zwei junge Frauen in unserer Vorstandschaft.

 Danke für Deine Arbeit, Norbert! Und Euch beiden, Nicole und Marcel, alles Gute und viel Erfolg im neuen Amt!